Hundesportgemeinschaft Ahrensbök e.V.

Ahrensbök

 

Unter § 2 der HSG Ahrensbök-Satzung heißt s u. a. zum Zweck des Vereins:

 

Die HSG verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Zweck des Vereins ist u. a. die körperliche Ertüchtigung des Menschen durch sportliche Übungen und Leistungen mit dem Hund. Ebenso die Förderung der hundesportlichen Jugend. Ausbildung der Hundeführer zur artgerechten Haltung – so wie es die Gesetze des Tierschutzvereins vorsehen – und fachgerechte Ausbildung des Hundes. Ausbildung aller geeigneten Hunderassen zur Verkehrssicherheit. Gegenseitiger Erfahrungsaustausch und Bekämpfung unlauteren Hundehandels. Durch Zusammenarbeit mit den diensthundhaltenden Behörden in der Ausbildung von Schutz-, Begleit- und Fährtenhunden will der Verein zur allgemeinen Sicherheit der Bevölkerung beitragen.

 

Die Hundesportgemeinschaft Ahrensbök ist politisch und konfessionell neutral.

 

1. Vorsitzender seit der Gründung der Hundesportgemeinschaft Ahrensbök ist Jürgen Meinus.

 

Tabellarischer Werdegang der HSG Ahrensbök von 1989

 

1989        Gründung der Hundesportgemeinschaft Ahrensbök durch aktive Hundesportler, Trainingsgelände auf dem Festplatz an der Gill-Halle in Ahrensbök

 

1990        Umzug auf eine gepachtete Fläche an der Bauschule. 1.Vereinsmeisterschaft mit 13 Teilnehmern, Vereinsmeister wurde Maritta Petersen

 

1991        Umzug auf die Reeperbahn, Erweiterung des Vereinsheims. Durchführung der 1.Begleithund- und Fährtenprüfung. Vereinsmeisterschaft im Turnierhundsport.     

1992        Umzug auf einen Platz hinter der Arnesboken Halle. Durchführung eines Cross- und Hindernisturniers auf dem Reiterhof Schmidt, Ausrichtung eines Breitensportturniers auf Landesebene, 1. Ferienpassaktion

 

1993        Teilnahme an einer Mischlingshundausstellung, Teilnahme am Heimatfestumzug mit geschmücktem Festwagen.                                                                                            

1994        Umzug auf das neue Übungsgelände am Spechserholz und Aufbau eines Vereinsheims mit samt allen Gerätschaften. Begleithundprüfung mit Feststellung des Vereinsmeisters. Den 1. Platz belegte Jürgen Meinus mit Schäferhund Alf

 

1995        Teilnahme am Heimatfestumzug und Belegung des 4. Platzes. Ferienpassaktion „Rund um den Hund“. Ausrichtung eines Breitensportturniers. Vereinsmeisterschaft, den 1.Platz belegte Anje Bahr.

 

1996        Austausch des Handrasenmähers gegen den ersten gebrauchten Rasenmähertrak, Ausbau des Vereinsheimes. Informationsabende für alle Hundefreunde über Unterordnung, Schutzdienst und Turnierhundesport. Bei der Vereinsmeisterschaft belegte Anje Bahr erneut den 1. Platz.

 

1997        Anschaffung neuer Sportanzüge. Veranstaltung einer Turnierhundsportveranstaltung unter Beteilung von Sportlern mit ihren Hunden aus dem gesamten Landesverband Schleswig Holstein. Teilnahme unserer Turnierhundsportler an zahlreichen Turnieren in Schleswig-Holstein. Ausrichtung einer Begleithundprüfung. In der Vereinsmeisterschaft belegte Anje Bahr den 1.Platz.

 

1998        Aufbau eines Parcours (CSC) für einen Mannschaftswettkampf im THS, neue Lichtanlage für das Platzgelände, Einrichtung einer Welpengruppe.

 

1999        Ausrichtung einer Landes-Turnierhund-Sportveranstaltung, die Bestplatzierten qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft. Ferienpassaktion mit 90 Kindern, Mit einer Feier zum 10 jährigen Bestehen des Vereins unter Teilnahme der Gründungsmitglieder. Diesjähriger Vereinsmeister wurde Roland Sturm-Festin

 

2000        Neuformierung der Ausbildung. Die diesjährige Vereinsmeisterschaft wurde in einzelne Abteilungen gegliedert. Vereinsmeister wurden Holger Gundlack, Tina Ocinski und Jessica Petersen

 

2001        Erweiterung des Vereinsheimes, Teilnahme am Ahrensböker Frühjahrsmarkt,

 

2002        Anschaffung von Agility – Geräten und Aufbau einer Agility - Truppe, Aufgrund starker Nachfrage wurde ein Welpenplatz errichtet und eine Junghundgruppe gegründet. Einrichtung der Internet-Seite über die Hundesportgemeinschaft. Den Platz der Vereinsmeister konnten belegen: Nicole Laatz, Ilona Röhr, Manuela Schmal, Julia Schaak und Simone Purgold

 

2003        1. Turniersaison der Agility – Sportler, Nachtwanderung, erhebliche Aufräumarbeiten nach Unwetter, Platzgelände war vollständig überflutet

 

2004        Aufbau einer Schutzhundgruppe, Ausrichtung der jährlich stattfinden Turnierhundsportveranstaltung. In der Vereinsmeisterschaft belegte Margret Muxfeld den 1. Platz.

 

2005        6 geschulte Ausbilder kümmern sich in den Abteilungen Turnierhundsport (THS), Vielseitigkeitssport für Gebrauchshunde (VPG), Agility und in der Welpengruppe um die aktiven Hundesportler. Vereinsmeister in diesem Jahr wurden Nicole Laatz und Kay Peters

 

 der Rest ist noch in Arbeit :-)

 

Am 20.8. keinTraining wegen der Ferienpassaktion

Am 3.9. Kein Training wegen des THS Turniers

Letzte Aktualisierung:

12.7. Einladung THS Turnier

9.7. Div.Bilder

27.6. Bericht RO

15.06. Ergebnisse Hunderennen

28.05. Bilder BH

19.3. Mähplan

12.2. Intern